Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 
Veranstaltungen
 
 
Besucher:
93208
 
Hessen vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

Das ESPERANTO FERRARI TREFFEN

Poppenhausen (Wasserkuppe), den 10.07.2019

70 Ferraris fahren durch die Rhön

Termin: Samstag, 13. Juli 2019

Boxenstopp Fuldaer Haus, Maulkuppe

 

Im Rahmen Ihres diesjährigen Treffens gastieren vom Fr., 12. Bis So., 14. Juli 2019 wieder zahlreiche Freunde der italienischen Edelschmiede mit ihren Flitzern über das Wochenende im Fuldaer Hotel ESPERANTO.

Am Samstag, dem 13. Juli 2019 findet wie gewohnt eine Ausfahrt durch den Vogelsberg und die Rhön statt Die rund 200 Kilometer lange Strecke verläuft am Rande des Vogelsbergkreises vorbei am Pfordter See. Von dort bewegt sich der Konvoi über Hünfeld quer durch die Rhön um ab Ehrenberg seinen Weg über die Wasserkuppe zum Fuldaer Haus zu finden, das von Andreas und Jutta Rau geführt wird. Am malerischen Rundhaus unterhalb der Maulkuppe, einem Logenplatz in der Gemeinde Poppenhausen legen die Teilnehmer gg. 12.00 Uhr für eine halbe Stunde einen Boxen-Stopp ein.

Dort wir Bürgermeister Manfred Helfrich den Chef des ESPERANTO, Martin Gremm, und die große Ferrari-Familie willkommen heißen.

Sternekoch Andreas Rau und sein Team werden dann alle Vorbereitungen getroffen haben, um die Gäste mit den roten Flitzern mit kleinen kulinarischen Köstlichkeiten zu verwöhnen.

Seit über 70 Jahren steht Ferrari für ein ultimatives Lebensgefühl – die Leidenschaft für Perfektion, Innovation und Entschlossenheit.

Unter den 70 Fahrzeugen sind nicht nur die neuesten Modelle wie der 812 Superfast oder der Ferrari 488 Pista, sondern auch beliebte Klassiker wie der Testarossa 512 zu bestaunen.

Nach dem Boxen-Stopp führt die Rundfahrt die „Ferraristi“ über den Hochrhönring –auch als „Route 66“ der Rhön bekannt – durch Kleinsassen, Rupsroth, Dietges und Gersfeld weiter durch die Ortslage von Poppenhausen. Dabei werden die beiden höchsten Erhebungen der Hessischen Rhön, die Wasserkuppe, mit 950 Metern die höchste und bekannteste Rhönkuppe, sowie die Milseburg, mit 835 Metern einen der geschichtsträchtigsten Berge der Region, passiert. Es entfaltet sich ein Blick auf eine einmalige, natürlich gewachsene Kulturlandschaft – das Biosphärenreservat Rhön. Nach einer abwechslungsreichen Strecke geht es weiter über Weyhers und Dietershausen zurück nach Fulda zum Hotel Esperanto. Wie bereits in den vergangenen Jahren rechnet der Veranstalter mit einer großen Anzahl interessierter Zuschauer an der Strecke. Schließlich begeistert der Anblick derart geballter PS-Stärke nicht nur die Motorsportfreunde, sondern beeindruckt auch viele weitere Beobachter.

Foto-Unterschrift:

Erinnerung an das Ferrari-Treffen 2011 mit Boxen-Stopp auf dem Marktplatz Poppenhausen.

Die Strecke in der Übersicht:

9.15 Uhr: Fulda Pauluspromenade

9.30 Uhr: Erteilung des Reisesegens

10 Uhr: Fortsetzung der Panoramafahrt

10.06 Uhr: Fulda-Haimbach

10.10 Uhr: Fulda-Oberrode

10.14 Uhr: Großenlüder-Kleinlüder

10.16 Uhr: Hosenfeld-Hainzell

10.17 Uhr: Hosenfeld-Blankenau

10.25 Uhr: Großenlüder-Müs

10.30 Uhr: Großenlüder-Eichenau

10.33 Uhr: Großenlüder

10.39 Uhr: Großenlüder-Lütterz

10.44 Uhr: Großenlüder-Bimbach

10.51 Uhr: Fulda-Horas

11.03 Uhr: Schlitz-Hartershausen

11.07 Uhr: Schlitz-Pfordt

11.16 Uhr: Hünfeld-Oberrombach

11.21 Uhr: Hünfeld

11.28 Uhr: Nüsttal-Morles

11.40 Uhr: Hilders-Eckweisbach

11.44 Uhr: Hilders

11.53 Uhr: Ehrenberg-Wüstensachsen

12 Uhr: Wasserkuppe

12.05 Uhr: Hilders-Dietges

12.10 Uhr: Fuldaer Haus

13.30 Uhr: Fortsetzung der Panoramafahrt

13.35 Uhr: Hofbieber-Kleinsassen

13.40 Uhr: Hilders-Dörmbach

13.44 Uhr: Hilders-Dietges

13.50 Uhr: Wasserkuppe

13.58 Uhr: Gersfeld

14.04 Uhr: Poppenhausen-Gackenhof

14.06 Uhr: Poppenhausen

14.12 Uhr: Ebersburg-Weyhers

14.15 Uhr: Künzell-Dietershausen

14.20 Uhr: Dipperz-Wisselsrod

14.25 Uhr: Petersberg

14.30 Uhr: Ziel Fulda Hotel Esperanto

 

Alle interessierten Besucher und Gäste können sich entlang der Strecke auf eine Vielzahl von meist roten Luxus-Sportwagen der Marke Ferrari freuen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Das ESPERANTO FERRARI TREFFEN