Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 
Veranstaltungen
 
 
Besucher:
69268
 
Hessen vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

27. Poppenhausener Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz

Poppenhausen (Wasserkuppe), den 06.12.2017

Schneeflocken stimmten auf die Weihnachtszeit ein
Nikolaus beschenkte die Kinder

Poppenhausen (Wasserkuppe): Zum 27. Mal in Folge veranstaltete die Gemeinde Poppenhausen am 1. Advent den „Poppenhausener Weihnachtsmarkt“ auf dem historischen Marktplatz.
Die Jungbläsergruppe des Musikvereins Cäcilia unter Leitung von Maik Lotz stimmte die Gäste mit Weihnachtschorälen auf die Adventszeit ein. Das musikalische Talent der Nachwuchsmusiker wurde mit reichlich Applaus belohnt.
Bürgermeister Manfred Helfrich und der Landtagsabgeordnete Markus Meysner eröffneten den Markt in Anwesenheit von einigen Mandatsträgern und Ehrengästen, sie begrüßten alle Besucher aus nah und fern.
Der Bürgermeister stellte die lange Tradition des Weihnachtsmarktes heraus, der ehemals von der Jungen Union initiiert wurde. Er dankte den zahlreichen Ausstellern, die wiederholt oder erstmals ihre meist selbst hergestellten Produkte im Angebot hatten. Auch für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt. Glühweinstände, Grillspezialitäten und Metzgereiprodukte
Von Dekorationsartikeln aus weihnachtlichen Basteleien, Weihnachtskrippen, Schmuck, Weihnachtsgebäck, Honig, über Wurstwaren bis hin zu leckeren Spirituosen, schmackhaften Speisen, Kaffee- und Kuchen vom Team des Katholischen Kindergartens und der großen Glühweintheke war den vielen Besuchern auch in diesem Jahr eine breite Auswahl gegeben. Einige Poppenhausener Vereine unterstützten die Initiative des Weihnachtsmarktes solidarisch mit ihrem Angebot und konnten so ihre Vereinskasse etwas aufbessern.
Ein Lob ging an die Tourismus-Managerin Andrea Müller, die für die Organisation des Weihnachtsmarktes zuständig war und an das Team vom Bauhof für den Auf- und Abbau sowie die technische Versorgung.
Die Redner wünschten den Besuchern, dass sie sich nicht allzu sehr vom Weihnachtstrubel vereinnahmen lassen. Vielmehr möge es gelingen, in der Advents- und Weihnachtszeit der Besinnung, der Ruhe und der Entschleunigung eine höhere Bedeutung zu schenken.
Der Wahlkreisabgeordnete Markus Meysner lobte Poppenhausen für die zahlreichen Veranstaltungen und Markt-Initiativen, die das Ziel haben, die regionale Wertschöpfung zu fördern.
Ein besonderes Angebot war die florale Ausstellung „Im Blumentöpfchen“ und deren weihnachtlich dekorierten Gewölbekeller.
Um 14.00 Uhr sorgte das Konzert des Musikvereins unter der Leitung von Manfred Münch nochmals für vorweihnachtliche Stimmung.
Um 15.00 Uhr traf der Nikolaus auf dem Marktplatz ein. Er wurde mit Gesang willkommen geheißen, erzählte eine Geschichte und verteilte Geschenkpäckchen an die vielen Kinder. Diese wurden wieder von der Jungen Union gestiftet.
Das Sozialprojekt „Leben und Arbeiten in Poppenhausen“ hatte zu Gebäck und Punsch ins „Aufwärmstübchen“ eingeladen und pflegte so den Kontakt zu den Besuchern.
Am Nachmittag erschien auch Landrat Bernd Woide mit seinem Sohn Paul auf dem Marktplatz und lobte in seinem Grußwort die Marktinitiative.
Wegen den winterlichen Straßenverhältnissen und dem Schneefall trauten sich so manche, die gerne gekommen wären, nicht auf die Straße oder auf die schneebedeckten Wege.
Wenn deshalb der Umsatz auch nicht ganz zufriedenstellend war, so war die Stimmung unter den Besuchern gut. Sie nutzten die Gelegenheit der Begegnung, sich zu unterhalten und zu amüsieren.+++(M.H.)

Fotos: Gemeinde

Besuch des Nikolauses:
Der Nikolaus verteilte auf dem Poppenhausener Weihnachtsmarkt Geschenkpäckchen an die zahlreich erschienenen Kinder

 

Fotoserien zu der Meldung


Weihnachtsmarkt 17 (06.12.2017)