Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 
Veranstaltungen
 
 
Besucher:
86810
 
Hessen vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

Ärztliche Versorgung für Poppenhausen und Umgebung

Poppenhausen (Wasserkuppe), den 28.12.2018

In Ergänzung zur Bürgerinformation vom 16.11.2018 wird hiermit über den aktuellen Sachstand informiert:

Die seit etwa 30 Jahren bestehende Landarztpraxis in Poppenhausen wird, so der
Stand zum Jahreswechsel, ab dem 01.04.2019 in einer anderen
Unternehmensform weitergeführt.
Während Dr. Hoidn zum 31.03.2019 die Praxis verlässt, wird Dr. Wittig auch
weiterhin dem dann neuen Praxisteam angehören.
Für die ca. 3.600 Patienten, die aus der Großgemeinde Poppenhausen
(Wasserkuppe) und dem Einzugsbereich stammen, stehen die Chancen gut, dass
es auch weiterhin eine ärztliche Versorgung vor Ort geben wird.
Diese zukunftsfähige Entwicklung innerhalb von nur zweieinhalb Monaten auf
den Weg zu bringen, war eine große Herausforderung.
Das Bangen um die künftige ärztliche Versorgung der hier lebenden Menschen,
die Folgen für die gesamte Infrastruktur und die Lebensqualität vor Ort, sowie
die Sorge um die Beschäftigung des Fachpersonals, waren und sind für den
Bürgermeister Anlass, sich mit aller Kraft für die Zukunftssicherung und die
Daseinsvorsorge einzusetzen.
Nach intensiven Gesprächen und Beratungen mit den Ärzten, die sich ebenso für
den Fortbestand der Arztpraxis einsetzen, dem Vorstand des Gesundheitsnetzes
Osthessen (GNO), der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen, einer
Beratungsgesellschaft für Gesundheitswesen aus Hamburg, einem Fachanwalt
für Gesundheitsrecht aus Lübeck, Dr. Wolfgang Dippel, dem Staatssekretär vom
Hessischen Sozialministerium und den Bürgermeisterkollegen aus Ebersburg
und Gersfeld wurde ein Konzept erstellt, dessen Umsetzung derzeit stattfindet.
Parallel dazu stellte die Gemeinde Poppenhausen (Wasserkuppe) im Namen der
drei Kommunen beim Hessischen Sozialministerium einen Förderantrag zur
Finanzierung der Realisierung der neuen Struktur. Die Kosten wurden mit ca.
300.000,00 € geschätzt. Wegen der Dringlichkeit und dank der guten
Verbindungen zum Staatssekretär Dr. Dippel wurde der Antrag zügig geprüft.
Bereits vor dem Weihnachtsfest ging im Rathaus Poppenhausen der
Zuwendungsbescheid in Höhe von 150.000,00 € ein. Damit ist der Weg zur
Umsetzung des neuen Konzeptes für den Fortbestand der landärztlichen
Versorgung frei.
Wir können davon ausgehen, dass der Praxisbetrieb in Poppenhausen auch nach
dem 1. April 2019 und darüber hinaus gesichert wird.
Die weiteren Schritte für die Umsetzung des neuen Geschäfts- und Betriebs-
Konzeptes einschließlich der Zusammenstellung des Ärzte- und Praxis-Teams
erfolgen bereits ab Mitte Januar 2019.
Poppenhausen (Wasserkuppe), 28.12.2018
Manfred Helfrich
Bürgermeister
Die pdf-Datei zum Nachlesen finden Sie hier.
 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Ärztliche Versorgung für Poppenhausen und Umgebung