Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 
Veranstaltungen
 
 
Besucher:
92191
 
Hessen vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

Landkreis Fulda unterstützt Neubau der Kindertagesstätte

Poppenhausen (Wasserkuppe), den 05.12.2018

und die Optimierung der katholischen Kindertagesstätte

2,44 Millionen Euro fließen aus dem Kreisausgleichsstock an 14 Städte und Gemeinden des Landkreises Fulda. Landrat Bernd Woide überreichte in der vergangenen Woche im Landratsamt die Förderbescheide an die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister. „Ich freue mich sehr, dass wir eine so große Summe verteilen können. Damit werden als 30 Projekte in 14 Kommunen des Kreises maßgeblich unterstützt. Das ist wahrhaftig gut angelegtes Geld“, sagte der Landrat.

Erstmals hatte der Kreistag im Haushalt 2018 den Kreisausgleichsstock von 500.000 auf nun 2,5 Millionen Euro erhöht. „Es war eine gute Entscheidung, im Sinne eines gerechten finanziellen Ausgleichs zwischen den ganz unterschiedlich belasteten Kommunen, die Kreisumlage nicht zu senken und mehr Geld über den Kreisausgleichsstock zu verteilen“, sagte Woide. Außerdem bezeichnete er die neuen zusätzlichen Förderschwerpunkte, die in der Neufassung der Richtlinie eingearbeitet sind, als sehr guten Entschluss. „Mit diesen Zuschüssen können Projekte und Maßnahmen realisiert werden, die allesamt wichtig sind. Wir möchten ein starker Kreis für unsere Kommunen sein.“

Bis Ende September hatten Städte und Gemeinden Anträge stellen können. Der Kreisausschuss hatte in seiner jüngsten Sitzung mehr als 30 positiv beschieden. Die Mittel werden an die Kommunen vergeben, für die eine finanzielle Förderung eine große Erleichterung ist, ihre Infrastruktur aufzuwerten.

Die Gemeinde Poppenhausen (Wasserkuppe) hatte Zuschüsse für den geplanten Neubau der zweigruppigen Kindertagesstätte „Am Sandfeld“ sowie für die Optimierung der katholischen Kindertagesstätte St. Elisabeth beantragt.

Der Gesamtzuschuss beträgt 480.000 Euro, der sich den Bescheiden zufolge in 360.000,-€ für den Neubau Kita Poppenhausen und 120.000,-€ für die Sanierung und Optimierung der kath. Kita St. Elisabeth aufteilt.

Bürgermeister Manfred Helfrich freute sich über die willkommene Förderung. Diese erleichtere die Finanzierung der geplanten Baumaßnahmen für die Kinderbetreuung erheblich. Der Eigenanteil könne dadurch deutlich reduziert werden. Im Namen der Gemeinde und der Gremien dankte er dem Landrat und dem Kreisausschuss für die Unterstützung und sagte zu, dass das Geld verantwortungsvoll für die Kinder eingesetzt werde.

Landrat Bernd Woide überreicht im Kreishaus die beiden Förderbescheide an Bürgermeister Manfred Helfrich, der diese dankend annimmt.