Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 
Veranstaltungen
 
 
Besucher:
78340
 
Hessen vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

Leiterin vom Kinderhort Poppenhausen verabschiedet

Poppenhausen (Wasserkuppe), den 05.03.2018
Kathrin Hoffmann wechselte nach Potsdam
Wertschätzung – Emotionen – Tränen – Wehmut – Dankesworte

 

Poppenhausen (Wasserkuppe): Am letzten Tag im Februar beendete Kathrin Hoffmann die Tätigkeit im Kinderhort Poppenhausen. 
Der Hort für die Nachmittagsbetreuung der Schüler/-innen der Grundschule Poppenhausen wurde nach einer Bedarfsermittlung im Sommer 2009 eingerichtet. Damit optimierte die Rhöngemeinde ihr Bildungsangebot für Kinder, das in nur wenigen Gemeinden des Landkreises Fulda vorgehalten wird.
In kollegialer Zusammenarbeit formte Frau Hoffmann die drei Mitarbeiterinnen zu einem harmonischen Team und die pädagogische Einrichtung zu einer Marke. 
Ihre Arbeit war geprägt von personaler, sozialer und fachlicher Kompetenz. Sowohl bei den 6-10-jährigen Grundschülern, wie auch bei den Verantwortlichen im Rathaus, den Eltern und Erziehungsberechtigten genoss sie sehr großes Vertrauen. Kathrin Hoffmann hat sich in den vergangenen Jahren große Verdienste um die Kinder- und Jugendarbeit erworben:
In den Sommerferien organisierte und leitete sie jeweils eine Ferien-Aktiv-Woche. In der Grundschule war Kathrin als Vertretungs- und Aufsichtskraft beschäftigt. Nach Feierabend leitete sie die Kinderfeuerwehr in Poppenhausen, engagierte sich im Workshop der Gemeinde „Sozialräumliche Orientierung“ und bei der Präsentation „Markt der Möglichkeiten“ und zeitweise führte sie Projekt-Arbeiten im Jugendraum durch.
In den vergangenen Jahren absolvierte die gelernte Kinderpflegerin berufsbegleitende eine Fachschule für Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik, die sie erfolgreich als „Staatlich anerkannte Erzieherin“ abschloss.
Nun verließ die 37-Jährige schweren Herzens „ihren“ Kinderhort Poppenhausen und die Gemeinde Poppenhausen (Wasserkuppe), um ihre berufliche und private Zukunft in Potsdam zu suchen und endlich wieder mit ihrem Mann Andreas zusammenzuleben. Dieser war bereits vor zwei Jahren aus beruflichen Gründen nach Potsdam gegangen.
Zur Verabschiedung im Von-Steinrück-Haus waren viele Gäste der Einladung gefolgt. Kinder, Eltern, Familienangehörige, das Kollegium der Grundschule Poppenhausen, die Kolleginnen aus dem Kinderhort und der Kinderkrippe „Das Entdeckernest“, die Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Poppenhausen und einige Freunde waren erschienen, um „lebe wohl“ zu sagen.
Spätestens als die Flötengruppe der Grundschule unter der Leitung von Rektorin Anja Niebling instrumental und mit Gesang: „Und bis wir uns hoffentlich bald wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand…“ vortrug, 
ließ sie die Emotionen freien Lauf. Mit Tränen in den Augen und mit stockender Stimme dankte sie für die Wertschätzung, die ihr von vielen Seiten entgegengebracht wurde. Die Kinder, die Eltern, die Grundschule, die Kolleginnen vom Kinderhort und der Kinderkrippe, die Mitarbeiter/-innen aus dem Rathaus sowie die Feuerwehr verabschiedeten sich mit einer herzlichen Umarmung und kleinen Erinnerungsgeschenken, die den Abschied nicht unbedingt erleichterten.
Für den Träger des Kinderhortes sprach Bürgermeister Manfred Helfrich im Namen des Gemeindevorstandes: „Liebe Kathrin! Heute ist der Tag Deines Abschieds. Für Dein großartiges und erfolgreiches Engagement und die vertrauensvolle Zusammenarbeit beim Aufbau und im laufenden Betrieb des Kinderhortes Poppenhausen für die Betreuung, die Bildung und die Begleitung der Grundschüler/-innen danke ich Dir sehr herzlich, persönlich, im Namen des Gemeindevorstandes und der Mitarbeiter/-innen aus dem Rathaus, sowie auch im Namen der anvertrauten Kinder und deren Eltern.
Nicht selten hast Du Dich über Deine Aufgabenstellung und die Regelarbeitszeit hinaus für Deinen Kinderhort eingesetzt.
Gemeinsam mit Deinem Team hast Du einen sehr guten Job gemacht. 
Für die Zukunft wünschen wir Dir im Sinn alles Gute…und im Abschiedsbrief heißt es nach einem Zitat:

 

…und plötzlich weißt du:
Es ist Zeit etwas Neues zu beginnen
und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen."

 

Als Geschenk überreiche der Bürgermeister u.a. eine Poppenhausener Armbanduhr.
Als Nachfolgerin und neue Leiterin des Kinderhorts wurde die Erzieherin Melanie Jaborek vorgestellt, die seit über zwei Jahren dem Team der pädagogischen Fachkräfte der Gemeinde Poppenhausen angehört. Sie wird künftig mit Peggy Schiller und Corinna Baglivi die erfolgreiche Arbeit im Kinderhort Poppenhausen fortsetzen. +++(M.H.)
 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Leiterin vom Kinderhort Poppenhausen verabschiedet

Fotoserien zu der Meldung


Verabschiedung Leiterin Kinderhort (05.03.2018)

Verabschiedung Leiterin Kinderhort