Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 
Veranstaltungen
 
 
Besucher:
68825
 
Hessen vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

„Offener Bücherschrank“ wird gut angenommen

Poppenhausen (Wasserkuppe), den 16.08.2017

Erfahrungsbericht der „Patin“ Beate Engelhardt

Anfang Mai wurde der Offene Bücherschrank an seinem zentralen Standort neben dem Rathauseingang seiner Bestimmung übergeben. Das Projekt konnte durch die Gemeinde Poppenhausen mit Förderung aus Mitteln des Dorferneuerungsprogramms öffentlich umgesetzt werden. Die Gemeindeverwaltung und Bücherpatin Beate Engelhardt ziehen nach drei Monaten eine erste Bilanz:
Der Bücherschrank erfreut sich großer Beliebtheit und wird rege genutzt. Das Angebot ist vielfältig und reicht von bekannten Roman-Bestsellern bis hin zu Sachbüchern oder auch fremdsprachigen Werken. Selbst exotische Titel haben dort Platz und finden oftmals schon nach wenigen Tagen neue Leserinnen oder Leser. Manche Bücher bleiben aber auch länger stehen und warten geduldig darauf, entdeckt zu werden, getreu dem Motto „Jedes Buch findet irgendwann seinen Leser oder seine Leserin“. Der Offene Bücherschrank ist rund um die Uhr zugänglich. Man kann in Ruhe stöbern, sich nebenan zum Lesen auf die Bank oder an den Tisch setzen, ein Buch oder auch mehrere hineinstellen. Wer Interesse an einem Buch hat, kann es auch behalten und muss es nicht zurückbringen. Es soll ein stetiger Ausgleich zwischen Geben und Nehmen stattfinden. Neu eingestellte Bücher werden regelmäßig abgestempelt. Damit werden sie als Gemeingut gekennzeichnet, so dass ein Weiterverkauf erschwert wird.
Wenn die Bücherpatin ein bis zweimal pro Woche am Bücherschrank nach dem Rechten schaut, trifft sie dort immer wieder auf Menschen, die sich über das interessante Angebot freuen. Es sind Touristen darunter, aber auch viele Einheimische, und selbst aus anderen Rhöngemeinden kommen eingefleischte Leseratten regelmäßig hierher. Der Bücherschrank kann so zu einem Treffpunkt werden, um den gemeinsamen Austausch und das Interesse an der vielfältigen Welt der Bücher zu pflegen.
Einen Wermutstropfen gibt es aber doch: Am 12. August musste die Bücherpatin feststellen, dass über 30 Bücher im Offenen Bücherschrank schwer beschädigt waren: Buchdeckel und Buchrücken waren herausgerissen worden, so dass die Bücher nicht mehr zu gebrauchen sind. Warum bloß? Wer macht so etwas?
Wir lassen uns aber nicht entmutigen und treffen uns trotz alledem – oder gerade deshalb – zum:

Plausch am Bücherschrank
am Dienstag, 29. August 2017,

ab 16.00 Uhr.

Alle großen und kleinen Leseratten sind herzlich eingeladen, gemütlich im Bücherschrank zu stöbern und sich rund ums Thema Bücher auszutauschen.
Darauf freuen sich das Team aus dem Rathaus und die Bücherpatin.
Bei schlechtem Wetter kann der Vereinsraum im Rathaus genutzt werden.
Für Getränke ist gesorgt.